Background Color:
 
Background Pattern:
Reset

30 Jahre ΠΟΠ - Ein Verein stellt sich vor

Die Initiativgruppe Griechische Kultur in der Bundesrepublik Deutschland e.V. , kurz POP genannt, leitet diese Bezeichnung von der gleichbedeutenden griechischen Version „Πολιτιστική Ομάδα Πρωτοβουλίας - ΠΟΠ’’ ab.

Sie wurde 1983 gemeinsam von Griechen und Deutschen gegründet mit dem Ziel, ein besseres gegenseitiges Verständnis zu fördern: Die in Deutschland wenig bekannte zeitgenössische Kultur Griechenlands soll allen zugänglich gemacht werden, die über die Verehrung des klassischen Griechentums hinaus die zeitgenössische griechische Kultur kennenlernen bzw. an ihr Anteil nehmen wollen.

Neben eigenen Veranstaltungen wie Vorträgen Dichterlesungen, Filmvorführungen, Konzerten, (die ΠΟΠ war z.B. Mitveranstalterin des ersten hiesigen Konzerts von Jorgos Dalaras), Theateraufführungen usw. beteiligt sie sich auch an interkulturellen Begegnungen, um den Gedanken der Völkerverständigung auf eine breite Basis zu stellen.

Außerdem bietet die ΠΟΠ ihren Mitgliedern ein mehrmals im Jahr erscheinendes Info-Blatt (ΠΟΠ-Info). Hierin werden neben aktuellen Veranstaltungshinweisen, auch aktuelle Fragen zur deutsch-griechischen Freundschaft thematisiert.

Ob Sie nun aktiv mitmachen möchten oder einfach nur allgemeines Interesse für uns bzw. an Veranstaltungen rund um Griechenland aufbringen: Wir würden Sie gern als Mitglied unserer ΠΟΠ begrüßen.

Jahresbeitrag:

Einzelmitglieder: € 26,-, Paare: € 38,-

Schüler, Studenten und Auszubildende: € 15,-.

Einige Projekte der letzten Jahre:

•          Ritsos und die Anderen – Zur Internationalität des Werks des griechischen Lyrikers Jannis Ritsos, mit Hüseyin Erdem, Ina Kutulas, Erasmus Schöfer, Sophia Georgallidi, Alexios Mainas, Nondas Ladas im DOMFORUM, Köln 2009

•          „Ärmellos in Griechenland“ Lesung von und mit Hans Eideneier, Köln 2010

•          Vergegenwärtigen – Aspekte der deutschen Besatzung Griechenlands im Zweiten Weltkrieg mit Kerstin Muth, Jürgen Rompf, Diana Siebert und Annette Windgasse, Köln 2010

•          Kleine griechische Filmreihe, Filme von Christos Georgiou, Athanasios Karanikolas und Filippos Tsitos, Leverkusen 2010

•          Hommage á Konstantinos Kavafis - Wort, Dichtung, Musik mit Alexandra Gravas, Alexandros Karozas, Danae Coulmas, Niki Eideneier, Alexios Mainas, Leverkusen 2010

•          Mikis Theodorakis - Ein Leben für die Musik, eine Film- und Buchvorstellung mit Asteris und Ina Kutulas sowie Jannis Zotos, im DOMFORUM Köln 2011

•          Ermittlungen zur Shoah in Griechenland, Vortrag von Christoph U. Schminck-Gustavus, Willy Schwarz sang hebräische und sephardische Lieder zur Shoah.

•          Brief an die Gemeinde Distomo und Verlesung einer Grußadresse sowie Kranzniederlegung der ΠΟΠ an der dortigen Gedenkstätte zur Erinnerung an das von der deutschen Besatzungsmacht verübte Massaker vom 10. Juni 1944, Distomo 2011

•          Teilnahme am Städtepartnerschaftsfest, Köln 2011

•          "DAS JÜDISCHE THESSALONIKI", Seminar: Leben und Shoah der Juden in Thessaloniki mit Rena Molho und Niki Eideneier. Konzert: Maria Thoidou und Kostas Raptis, Jüdische Lieder aus Thessaloniki, Ausstellung: Jüdische Motive auf Postkarten vor 1917 von Ilhami Yazgan. Führung: Griechische Schüler besichtigen das EL-DE Haus mit Dogan Akhanli, Köln 2011

•          Konzert mit Felix Leopold, ein deutscher Sänger aus Thessaloniki, Köln 2012

•          Unterstützung der Solidaritätsveranstaltung „DAS ANDERE GRIECHENLAND“. Initiiert von Mischi Steinbrück, u. a. mit Wilfried Schmickler, Klaus dem Geiger, Nondas Ladas, den "Rebelli" und Tänzer/innen der Griechischen Gemeinde Köln, Köln 2012

•          Lesewanderung zur „Erpeler Ley“ mit und unter Leitung von Nikos Thanos, Unkel 2012.

•          Hellas-Konzert, Solidarität mit den Griechen, in Kooperation mit dem KunstSalon. Mit Klaus dem Geiger und dem KunstSalon-Orchester, „Axion Esti“, Ioanna Giannaki und der griechischen Jugendtanzgruppe Köln (Leitung: Nikos Thanos), Köln 2012

•          „Distomo – 10. Juni 1944“, Ein Massaker – wie es ein Land auch nach 100 Jahren noch im Gedächtnis behält, Vortrag von Jürgen Rompf, Köln 2012

•          1912 wie THESSALONIKI wieder griechisch wurde. Die ΠΟΠ hat anlässlich des Jubiläums an das kulturelle und gesellschaftliche Leben in Thessaloniki vor 100 Jahren erinnert. Mit Ioannis Zelepos, Niki Eideneier und Nikos Thanos, Köln 2012

•          ZERRBILD UND WAHRHEIT Tagung (Mitorganisatorin), Veranstaltung der Stadt Köln in Kooperation mit der Vereinigung der Deutsch-Griechischen Gesellschaften. Rathaus Köln 2012.

•          „Der Barfußprophet“ von Pilion, Lesung mit Kostas Akrivos und Hans-Bernhard Schlumm. In Zusammenarbeit mit Größenwahn-Verlag Frankfurt! Köln November 2012

•          GRIECHISCHES NEUJAHRSFEST DER ΠΟΠ, Köln 2013

•          Άγουρα Βερίκοκα / Unreife Aprikosen, Lesung mit Andreas Arnakis und Niki Eideneier. Köln 2013

•          Ausstellung „WUT - ENTTÄUSCHUNG - HOFFNUNG“ - Bilder aus Athen mit K. T. Blumberg und Dieter Seitz, Eröffnung mit Konzert von PASSA MERA und Freunde, in Zusammenarbeit mit Galerie Ruhnke, Potsdam. Die Ausstellung dauerte vom 9. - 29. Juni. Die ΠΟΠ bot während dieser Zeit ein umfangreiches Programm an, Köln 2013

Die ΠΟΠ ist Mitglied in der Vereinigung der Deutsch-Griechischen Gesellschaften e.V. (VDGG)

Die ΠΟΠ ist vom Finanzamt Köln-Süd als gemeinnützig anerkannt (Steuernummer 219/5883/2649).

 

INTERNET www.pop-griechische-kultur.de

Facebook www.facebook.com/groups/pop.griechische.kultur

Link zu Distomo www.distomo-griechenland.de

                                       


Drucken
 
0 Kommentare
Bewerten Sie diesen Artikel:
5.0

Kategorien: ArchivAnzahl der Ansichten: 7212

TAGs: Verein kultur

k.schampaul

k.schampaulk.schampaul

Weitere Beiträge von k.schampaul

Autor kontaktieren Biografie

Biografie

Ich bin Jahrgang 1949 lebe und arbeite in Köln Porz am Rhein.

x

Bitte Anmelden oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Ihr Name
Ihre e-Mailadresse
Betreff
Geben Sie Ihre Nachricht ein...
x