Background Color:
 
Background Pattern:
Reset

Propaganda für die Wirklichkeit

....oder die Macht des Surrealen....

Kurz hinter der Kölner Stadtgrenze findet man Schloss Morsbroich in Leverkusen und wenn man dort auf die Suche geht, begegnet man der Wirklichkeit. Oder doch nicht?

 

Das Museum Morsbroich, welches auf dem Schloss beheimatet ist, zeigt vom 02. Februar 2014  bis zum 04. Mai 2014 unter dem Titel "Propaganda für die Wirklichkeit" eine Ausstellung von 24 zeitgenössischen Künstlern.  In Fotos, Zeichnungen, Videos, Skulpturen, Bildern oder Diashows werden verschiedene Formen des Abbildens thematisiert und die Suche nach der Wirklichkeit beginnt. Ist es wirklich so, wie uns die Medien zeigen oder sieht es in Wahrheit doch anders aus. Bilder kann man heutzutage bearbeiten, mittels der modernen Digalfotografie kann schnell etwas völlig anders aussehen, als wie man es real vorfindet.

Die Kunst des veränderns oder ein verzerren der Wirklichkeit?

Eine Ausstellung die nicht nur Raum für Spekulationen bietet, sondern auch zum philosophieren über Fiktion oder Wirklichkeit anhält. Viele Künstler aus z.B. den USA oder den Niederlanden ,jedoch auch zahlreiche deutsche Künstler stellen ihre Werke dort aus und laden zum hinterfragenden Gespräch ein. Man bediente sich verschiedener Techniken und Möglichkeiten,  um der Verschleierung des Objektes , bis hin zur Wahrnehmung für das Auge gerecht zu werden. Surreale Kunstwerke oder die Idee eines solchen, verblüffen den zum nachdenken gezwungenen Betrachter.

Während die einen sagen würden "Das Glas ist halbvoll!" , sagen die anderen "Das Glas ist halb leer!" Und was denken sie? Was entspricht der Wirklichkeit? Auf der Suche nach ihr, lohnt ein Besuch im Museum Schloss Morsbroich.



 

 

 

Drucken
 
0 Kommentare
Bewerten Sie diesen Artikel:
4.3

Kategorien: ArchivAnzahl der Ansichten: 2906

TAGs: Propaganda für die Wirklichkeit Museum Schloss Morsbroich

Elisabeth van Langen

Elisabeth van LangenElisabeth van Langen

Weitere Beiträge von Elisabeth van Langen

Autor kontaktieren

Bitte Anmelden oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Ihr Name
Ihre e-Mailadresse
Betreff
Geben Sie Ihre Nachricht ein...
x