Background Color:
 
Background Pattern:
Reset

Bildung für den Kapitalismus - der neue Film von Erwin Wagenhofer

Wie wir bei unseren Kindern systematisch die Lust am Lernen zerstören

„98% aller Kinder kommen hochbegabt zur Welt. Nach der Schule sind es nur noch 2%,“ sagt Erwin Wagenhofer in seinem neuen Film "Alphabet". Der österreichische Filmemacher  wurde bereits durch andere kapitalismuskritische Filme bekannt, z. B. „We Feed the World – Essen Global“, der die  Exzesse einer globalisierten Nahrungsmittelindustrie aufzeigt, oder durch „Let's Make Money“, einen Film, in dem er den neoliberalen Raubtierkapitalismus anprangert.

In "Alphabet" zeigt Wagenhofer auf, wie ein Bildungssystem, das auf Effizienz ausgerichtetet ist und sich alleine an marktwirtschaftlichen Wertmaßstäben orientiert, Kindern die Lust am Lernen nimmt, sie einseitig macht und ihre ursprüngliche Kreativität erstickt. Was weiß die Schule denn von den wahren Bedürfnissen von Kindern, fragt sich auch der Pädagoge Arno Stern.

"Kinder werden verglichen, beurteilt, verurteilt", ist eine andere  Aussage in einem der vielen Interviews, die Wagenhofer an zahlreichen Orten mit verschiedenen PädagogInnen und anerkannten WissenschaftlerInnen geführt hat. Denn Bildung sei ja keine Frage des Zwangs, sondern der Freiwilligkeit.  "Man kann nur jemanden einladen sich zu bilden",  sagt der Hirnforscher Gerald Hüther. Das ist Erziehungskunst."

Wer als LehrerIn regelmäßig erlebt, wie Kinder zu Beginn ihres Bildungswegs lernbegeistert und lernbegierig in die Schule kommen und am Ende gelangweilt, erschöpft und lernmüde die Schule verlassen, kann den Aussagen dieses Films nur zustimmen und sich der Forderung anschließen, dass das aktuelle Bildungssystem so nicht weitergeführt werden kann.

http://www.alphabet-derfilm.at/ 

Victoria Caesar

 



Drucken
 
Autor: victoria
0 Kommentare
Bewerten Sie diesen Artikel:
5.0

Kategorien: ArchivAnzahl der Ansichten: 3243

TAGs: Erziehung Bildung Schule Kinder

victoria

victoriavictoria

Weitere Beiträge von victoria

Autor kontaktieren

Bitte Anmelden oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Ihr Name
Ihre e-Mailadresse
Betreff
Geben Sie Ihre Nachricht ein...
x