Background Color:
 
Background Pattern:
Reset

Hilfe gesucht!

Ihre Verstärkung im „offenen Redaktionsteam“ wird wertvoll und anerkannt sein.

Machen Sie sich keine Sorgen über Kritik; denn die wird es auf keinen Fall geben, sondern Lob und Dankbarkeit für Ihren Beitrag. Außerdem werden Sie auf Wunsch auf der Liste des „offenen Redaktionsteams“ namentlich genannt. 

Jeder Beitrag hilft, egal ob dieser aus nur einem Satz mit einem Link und/oder idealerweise auch mit einem Foto besteht. Genauso gut kann der Beitrag eine ganzen Seite umfassen, aus einem Interview mit Fragen und Antworten oder aus einem Video mit Ton bestehen.

Beispiel: „Das alternative Projekt Repair Cafe wurde auf Initiative von Dagmar Langel mit Begeisterung aufgenommen, so dass am 16.02.2014 der nächste Reparaturtag im Bürgerzentrum Engelshof e.V. Oberstr. 96 51149 Köln stattfinden wird“!

Mehr dazu finden Sie auf der Seite: http://repair-cafe.npage.de
und hier die Wegbeschreibung http://repair-cafe.npage.de/repair-cafe.html

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Bekanntmachung alternativer Projekte im deutschsprachigen Raum (D-C-CH) bei.

Die Sammlung alternativer Projekte im deutschsprachigen Raum auf aprioripost.de soll interessierten Menschen die Möglichkeit geben, sich über die dort vorgestellten Projekte zu informieren und Kontakte zu diesen herzustellen. Sie soll weiterhin engagierten Menschen Mut machen, eigene Ideen zu alternativen Projekten auf den Weg zu bringen.

Über Ihre Hilfe freuen wir uns sehr und bedanken uns für Ihre Mühe im Voraus.

Bleiben Sie gesund!

Ihr apriori-Team

P.S. Senden Sie bitte Ihren Beitrag, Fotos oder Videos an die redaktion@aprioripost.de

 




Drucken
 
1 Kommentare
Bewerten Sie diesen Artikel:
3.0

Kategorien: ArchivAnzahl der Ansichten: 4702

TAGs: alternativ Projekte

k.schampaul

k.schampaulk.schampaul

Weitere Beiträge von k.schampaul

Autor kontaktieren Biografie

Biografie

Ich bin Jahrgang 1949 lebe und arbeite in Köln Porz am Rhein.

x

1 Kommentare zum Artikel "Hilfe gesucht!"

1
0

Elisabeth van Langen

05.02.2014 17:37

Vor wenigen Tagen wusste ich nicht einmal was - aprioripost- ist und als eine Freundin mich bat: "Schreibste bitte einen Artikel über mein Projekt, für die aprioripost!", da habe ich mir erst einmal diese Seite angesehen. Man wollte Unterstützung durch schreibwillige Autoren und ich dachte mir:"Okay, denn mach ich einfach mal mit." Gute Idee, denn hier kann ich meinem journalistischen Gedankengängen so schön nachgehen und an meinen Texten wachsen. Wer es mir gleichtun möchte, der sollte es einfach mal versuchen und seine Gedanken und mitteilungswerten Artikel hier veröffentlichen. Vielen Dank an K.Schampaul für diese spannende Seite.

Elisabeth van Langen, Autorin

Bitte Anmelden oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Ihr Name
Ihre e-Mailadresse
Betreff
Geben Sie Ihre Nachricht ein...
x