Background Color:
 
Background Pattern:
Reset

Sonntag, 10. Juni 2018

Was sich bewegt.

Außenminister Maaß ist glücklich darüber, dass Deutschland mit überwältigender Mehrheit einen nicht-ständigen Sitz im UN-Sicherheitsrat erhalten hat.

Alexander Gerst flog von Russland aus als Kommandant zur Raumstation ISS.

Facebook räumt ein, technisch nicht in der Lage gewesen zu sein zu verhindern, dass Postings nicht nur an Freunde, sondern weltweit versendet wurden.

Ein Vogelschiss von Herrn Gauland beschäftigt die Republik.

Edward Snowdens Anwälte fordern die EU Staaten auf, ihrem Mandanten Asyl zu gewähren.

Aus Sicherheitsgründen werden von der US-Regierung Zölle auf Aluminium und Stahl verhängt.

Nach einer Friedenskonferenz in Kabul, Afghanistan, werden geistliche Führer durch einen Selbstmordattentäter getötet.

Ankerzentren werden von Innenminister Seehofer initiiert.

Das erste Mal im deutschen Bundestag antwortet Kanzlerin Merkel eine Stunde lang auf Fragen von Abgeordneten.

Die deutsche Fußballnationalmanschaft verliert ihr erstes Testspiel 1:2 gegen Österreich.

Unwetter mit Starkregen und Hagel sorgen für Überflutungen und Chaos in weiten Teilen Deutschlands.

Die Benzin Preise steigen zeitweise auf über 1,50€.

Bauern beklagen den Mangel an Erntehelfern aus Polen.

Der Krankenkassenzusatzbeitrag wird wieder hälftig von Arbeitgebern und Arbeitnehmern gezahlt.

Der stärkste und mächtigste Mann der Welt twittert unentwegt.

CDU und SPD sehen sich in Gefahr, sollten die staatlichen Zuschüsse zur Parteienfinanzierung nicht erhöht werden.

Fußballnationalspieler Gündogan wird im Testspiel gegen Saudiarabien nach Einwechslung von Teilen der Zuschauer ausgepfiffen.

Europa will sich neu erfinden, doch wie, ist noch unklar.

Die NATO-Verteidigungsminister kommen zusammen und versichern sich gegenseitig Bündnistreue gegen den Feind Russland.

Präsident Putin droht der Ukraine, sollte diese die Fußballweltmeisterschaft in Russland stören.

Lybien wird nach dem Regimewechsel 2011 immer noch von verschiedenen Kriegsherren dominiert.

Im Südsudan gibt es eine Hungerkatastrophe.

Die Diesel-Abgas-Manipulation deutscher Automobilhersteller weitet sich aus.

Hamburg errichtet als erste Stadt in Deutschland Fahrverbotszonen für Dieselfahrzeuge.

Die sogenannte BAMF-Affäre ist omnipräsent und in aller Munde…


Drucken
0 Kommentare
Bewerten Sie diesen Artikel:
Keine Bewertung

Kategorien: ArchivAnzahl der Ansichten: 589

TAGs:

k.schampaul

k.schampaulk.schampaul

Weitere Beiträge von k.schampaul

Autor kontaktieren Biografie

Biografie

Ich bin Jahrgang 1949 lebe und arbeite in Köln Porz am Rhein.

x

Bitte Anmelden oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Ihr Name
Ihre e-Mailadresse
Betreff
Geben Sie Ihre Nachricht ein...
x