Background Color:
 
Background Pattern:
Reset
Eröffnung der Minibib im Wasserturm

Eröffnung der Minibib im Wasserturm

Eine auf Vertrauen basierende Bibliothek für Köln-Kalk

Autor: Elisabeth van Langen/Freitag, 28. März 2014/Kategorien: Musik, Kunst und Literatur, Erziehung und Bildung

Bewerten Sie diesen Artikel:
4.0

„Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser“,  so sagt man,  jedoch nicht in Köln-Kalk. Genauer gesagt an den Köln Arcaden und noch genauer, bei der Minibib im Wasserturm. Diese wurde heute in einer Feierstunde der Bevölkerung übergeben und die Kalker Kinder hatten dann auch extra ein Liedchen eingeübt. Ihnen und den anderen Bürgern wird dort ab sofort eine Buchausleihe geboten, die auf die Tugend "Ehrlichkeit" gerichtet ist. So bekommt man digitale Medien und Bücher in mehreren Sprachen, für 14 Tage kostenlos ausgeliehen und man braucht nicht einmal seinen Ausweis vorzulegen. In Köln-Ehrenfeld führt dieses Prinzip zu einer Rücklaufquote von 80%. Ein sehr guter Schnitt und man darf nun gespannt sein, wie die Kalker das Angebot, welches ihnen dort von der Stadt Köln, der Stadtbibliothek und vor allem dem Förderverein der Stadtbibliothek gemacht wurde, annehmen werden. 

 

Eine große Anzahl honoriger Gäste hatte sich im Untergeschoss der Arcaden eingefunden und staunte nicht schlecht über die unkonventionelle Bewirtung. So konnte man Wasser und Apfelschorle direkt aus der Flasche trinken. Meinen Sohn hat es jedenfalls gefreut und so bleibt ihm zumindest die Eröffnung der Kalker Minibib im Gedächtnis. Leider war nämlich unser OB Jürgen Roters nicht erschienen. Seine Stelle füllte der Bezirksbürgermeister Markus Thiele, der statt dessen die Eröffnungsrede hielt. Zuvor hatte Anton Bausinger, seines Zeichens 1.Vorsitzender des Fördervereins Stadtbibliothek e.V. die Begrüßungsworte gesprochen.


Geöffnet ist die Minibib immer von Mo-Fr  14:00 - 17:00 Uhr, Sa 12:00 - 15:00 Uhr und Sonntags ist sie geschlossen.


Drucken

Anzahl der Ansichten (4323)/Kommentare (0)

Elisabeth van Langen
Elisabeth van Langen

Elisabeth van Langen

Weitere Beiträge von Elisabeth van Langen
Autor kontaktieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Name:
E-Mail:
Kommentar:
Kommentar hinzufügen

Ihr Name
Ihre e-Mailadresse
Betreff
Geben Sie Ihre Nachricht ein...
x