Background Color:
 
Background Pattern:
Reset
Denkanstoß

Denkanstoß

Die Wahrheit an der Wand

Autor: Elisabeth van Langen/Montag, 3. Februar 2014/Kategorien: Inland, Musik, Kunst und Literatur, Erziehung und Bildung

Bewerten Sie diesen Artikel:
5.0
Entspannung war angesagt, Entspannung in den Claudius Thermen und einfach mal an nichts denken müssen. Auf dem Weg dorthin blieb mein Blick an einer Mauer hängen. Vollbemalt, vollgeschrieben und mit einem sehr guten Graffiti der Friedenstaube versehen. Natürlich zückte ich sogleich meinen Fotoapperat und schwupps war das Bild im Kasten. Noch schnell ein paar Fotos vom Rest der Wandgemälde und weiter ging es zur Therme. Neugierig guckte ich mir vor dem verlassen der Umkleidekabine, meine eben geschossenen Fotos noch einmal an. Eines bekam meine besondere Aufmerksamkeit, denn da stand etwas, was mich den Rest des Tages gedanklich beschäftigen würde.

             "VERGANGENHEIT HÄNGT NICHT MEHR VON UNS AB; DOCH DIE               
                                             ZUKUNFT  BESTIMMEN WIR."


Statt einfach nur den Morgen im Wasser zu genießen, dachte ich über diesen Spruch nach. Fragte mich,  ob es ein alternativer Jüngling mit wallendem Haar gewesen sei, der diesen klugen Satz dort angebracht hatte. Ich sah mich in Gedanken zurückversetzt in die 80er Jahre, wo man "Make love not war!" und eine Unmenge an Friedenstaubensticker auf der Schultasche hatte. Seit damals hatte sich technisch gesehen viel bewegt. Es wurde abgerüstet, andernortens dafür aufgerüstet. Sprüche wie "Entrüstet euch!"  erklangen plötzlich wieder  in meinen Ohren. Dabei wollte ich doch gerade heute nichts denken. Im Eisenbad dachte ich dann über die Korision der alten Fliegerbomben und ihrer Zünder nach, die im Boden schlummern und so langsam marode werden. Wie könnte man dies verhindern? Da werden wir wohl doch von der Vergangenheit eingeholt. Wir müssen uns mit der Geschichte auseinandersetzen und sollten daraus für die Zukunft lernen. Doch was nutzt es, wenn wir es begriffen haben und dafür andere Nationen unsere ehemaligen Fehler wiederholen?

Geschichte ist eben doch nicht nur Vergangenheit, sie wird jeden Tag neu geschrieben und wir alle sind ein Teil davon.

 

 

                            Was so ein Satz doch alles auslösen kann!


Drucken

Anzahl der Ansichten (3079)/Kommentare (0)

Elisabeth van Langen
Elisabeth van Langen

Elisabeth van Langen

Weitere Beiträge von Elisabeth van Langen
Autor kontaktieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Name:
E-Mail:
Kommentar:
Kommentar hinzufügen

Ihr Name
Ihre e-Mailadresse
Betreff
Geben Sie Ihre Nachricht ein...
x